Was sind Kryptowährungen?

A pair of hands inserts a digital token into their mobile phone.

Mit Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen beschreiten wir bei Geldanlagen, Bankgeschäften und der Verwendung von Geld ganz neue Wege. Dieser Einsteiger-Leitfaden verrät Ihnen mehr.

Kryptowährungen sind im Grunde genommen üblicherweise dezentrales, digitales Geld, das für die Verwendung im Internet geschaffen wurde. Die erste Kryptowährung, Bitcoin, wurde im Jahr 2008 aus der Taufe gehoben, und sie ist nach wie vor die bei weitem größte, einflussreichste und bekannteste Kryptowährung. In den vergangenen zehn Jahren haben sich Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum zu digitalen Alternativen zu Geld weiterentwickelt, das von staatlichen Stellen ausgegeben wird.

  • Unter dem Gesichtspunkt der Marktkapitalisierung zählen Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin zu den beliebtesten Kryptowährungen. Andere bekannte Kryptowährungen sind Tezos, EOS und ZCash. Einige davon sind mit Bitcoin vergleichbar. Andere setzen auf unterschiedliche Technologien oder können dank neuer Funktionen mehr leisten als nur Vermögenswerte zu übertragen.

  • Mit Kryptowährungen können Vermögenswerte online übertragen werden, ohne dabei auf eine Vermittlungsinstanz wie eine Bank oder ein Zahlungssystem zurückzugreifen. So lassen sich Vermögenswerte weltweit, praktisch in Echtzeit, rund um die Uhr und zu geringen Gebühren übertragen.

  • Kryptowährungen werden in der Regel nicht von Regierungen oder anderen Zentralbehörden herausgegeben oder kontrolliert. Sie werden von Peer-to-Peer-Computernetzwerken verwaltet, in denen kostenlose Open-Source-Software zum Einsatz kommt. Grundsätzlich kann sich jeder einbringen, der mitmachen will.

  • Wer oder was garantiert die Sicherheit von Kryptowährungen, wenn keine Banken oder staatlichen Stellen dahinterstehen? Kryptowährungen sind sicher, weil sämtliche Transaktionen mithilfe einer Technologie namens Blockchain überprüft werden.

  • Die Blockchain einer Kryptowährung ist mit der Bilanz oder dem Kontobuch (Ledger) einer Bank vergleichbar. Jede Währung hat ihre eigene Blockchain. Es handelt sich dabei um ein fortlaufendes, ständig neu überprüftes Register, das jede einzelne Transaktion, die mit jener Währung durchgeführt wurde, aufzeichnet.

  • Im Gegensatz zum Kontobuch einer Bank ist die Blockchain von Kryptowährungen auf alle Teilnehmer im Netzwerk der digitalen Währung verteilt

  • Kein Unternehmen, Land oder Drittanbieter hat die Kontrolle über dieses Netzwerk und jeder kann Teil davon werden. Eine Blockchain ist eine bahnbrechende Technologie, die erst seit kurzem zur Verfügung steht und das Ergebnis jahrzehntelanger Innovationen in der Informatik und Mathematik ist.

Am wichtigsten ist, dass die Menschen mithilfe von Kryptowährungen die volle Kontrolle über ihr Vermögen erlangen

Coinbase-CEO Brian Armstrong und seine Vision der Zukunft von Kryptowährungen

Grundkonzepte

Übertragbarkeit Dank Kryptowährungen sind Geldgeschäfte mit Menschen auf der anderen Seite des Globus genauso unkompliziert möglich wie das Bezahlen mit Geld in Ihrem Lebensmittelgeschäft vor Ort.

Privatsphäre Wenn Sie mit Kryptowährungen bezahlen, müssen Sie dem Händler gegenüber keine überflüssigen personenbezogenen Daten preisgeben. Damit ist sichergestellt, dass Ihre Finanzdaten nicht an Drittparteien wie Banken, Zahlungsanbieter, Werbetreibende und Kreditauskunfteien weitergegeben werden. Und da keine sensiblen Daten über das Internet verschickt werden müssen, ist das Risiko äußerst gering, dass Ihre Finanzdaten in falsche Hände geraten oder Ihre Identität gestohlen wird.

Sicherheit Fast alle Kryptowährungen, darunter auch Bitcoin, Ethereum, Tezos und Bitcoin Cash, werden über eine Technologie namens Blockchain abgesichert. Die Blockchain wird unter Einsatz enormer Rechenleistung laufend überprüft und verifiziert.

Beweglichkeit Da Ihre Bestände an Kryptowährungen nicht an ein Finanzinstitut oder eine staatliche Stelle gebunden sind, stehen sie Ihnen standortunabhängig und auch unabhängig davon, was mit den wichtigsten weltweiten Finanzintermediären geschieht, zur Verfügung.

Transparenz Jede Transaktion in den Netzwerken von Bitcoin, Ethereum, Tezos und Bitcoin Cash kann ausnahmslos öffentlich eingesehen werden. Das bedeutet, dass weder die Transaktionen noch die Geldmenge noch das Reglement nachträglich geändert werden können.

Unumkehrbarkeit Anders als bei Kreditkartenzahlungen können Zahlungen per Kryptowährung nicht rückgängig gemacht werden. Dies senkt das Betrugsrisiko für Händler enorm. Was Kunden betrifft, könnten dadurch die Kosten von Kauftransaktionen sinken, da dadurch eines der wichtigsten Argumente von Kreditkartenanbietern entfällt, mit dem sie ihre hohen Bearbeitungsgebühren rechtfertigen.

Schutz Das Netzwerk, das Bitcoin zugrunde liegt, wurde noch nie gehackt. Und die grundlegenden Konzepte, die das Fundament von Kryptowährungen bilden, tragen zu ihrer Sicherheit bei: Es handelt sich um frei zugängliche („permissionless“) Systeme und die Kernsoftware ist quelloffen. Das bedeutet, dass zahllose Informatiker und Kryptografie-Experten sämtliche Aspekte der Netzwerke und ihrer Sicherheit untersuchen konnten.

Warum sind Kryptowährungen die Zukunft des Finanzwesens?

Kryptowährungen sind die erste Alternative zum traditionellen Bankwesen und sie haben enorme Vorteile gegenüber früheren Zahlungsmethoden und traditionellen Anlageklassen. Stellen Sie sich Kryptowährungen als eine Art Geld 2.0 vor – eine neue Art von Geld, das im Internet geboren wurde, wodurch es das Potenzial hat, zur schnellsten, einfachsten, günstigsten, sichersten und universellsten Methode aller Zeiten zu werden, um Vermögenswerte zu tauschen.

  • Kryptowährungen können zum Kauf von Waren und Dienstleistungen verwendet oder im Rahmen einer Anlagestrategie gehalten werden. Sie können jedoch nicht von einer Zentralinstanz manipuliert werden, da es schlicht keine solche Instanz gibt. Ihre Kryptowährung ist und bleibt sicher – egal was auf Regierungsebene geschieht.

  • Digitale Währungen ermöglichen Chancengleichheit, unabhängig von Ihrem Geburts- oder Wohnort. So lange Sie ein Smartphone oder ein anderes Gerät mit Internetverbindung besitzen, verfügen Sie über den gleichen Zugang zu Kryptowährungen wie alle anderen.

  • Kryptowährungen schaffen einzigartige Möglichkeiten zur Erweiterung der wirtschaftlichen Freiheit der Menschen weltweit. Die Tatsache, dass digitale Währungen im Prinzip keine Grenzen kennen, fördert den freien Handel, sogar in Ländern, welche die Finanzen ihrer Bürgerinnen und Bürger rigoros kontrollieren. An Orten, wo das Hauptproblem Inflation lautet, können Kryptowährungen eine Alternative zu gescheiterten Fiat-Währungen für Ersparnisse und Zahlungen bieten.

  • Im Rahmen einer breiter gefassten Anlagestrategie gibt es verschiedenste Möglichkeiten, Kryptowährungen beizumischen. Ein Ansatz ist, eine Kryptowährung wie beispielsweise Bitcoin zu kaufen und zu halten, die im Jahr 2008 praktisch wertlos war und heute einen Wert von Tausenden von Dollar pro Coin hat. Eine weitere Möglichkeit wäre eine aktivere Strategie, d. h. der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, die volatile Phasen durchlaufen.

  • Eine Möglichkeit für Anleger, die sich für Kryptowährungen interessieren, dabei aber kein allzu hohes Risiko eingehen wollen, ist die Währung USD Coin, die 1:1 an den Wert des US-Dollars gekoppelt ist. Sie verknüpft die Vorteile von Kryptowährungen, einschließlich der Möglichkeit, auf schnelle und günstige Weise internationale Überweisungen durchzuführen, mit der Stabilität einer traditionellen Währung. Kunden von Coinbase, die USDC halten, erhalten Prämien, was die Währung zu einer attraktiven Alternative zu einem herkömmlichen Sparkonto macht.

Digitale Währungen ermöglichen Chancengleichheit, unabhängig vom Geburts- oder Wohnort.

Was spricht für Anlagen in Kryptowährungen?

Online-Börsen wie Coinbase haben den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen einfach, sicher und finanziell interessant gemacht.

  • Das Erstellen eines sicheren Kontos dauert nur ein paar Minuten und im Anschluss kann man Kryptowährungen per Debitkarte oder per Bankkonto kaufen.

  • Sie können beliebige Mengen an Kryptowährungen kaufen, da auch Bruchteile von Coins erworben werden können. Beispielsweise können Sie Bitcoin im Wert von 25 USD kaufen.

  • Viele digitale Währungen, einschließlich USD Coin und Tezos, bieten Währungsinhabern Prämien rein für das Halten an.

  • Auf Coinbase können Sie einen Jahreszins von 1 % erwirtschaften, der damit um einiges höher liegt als die Zinsen auf die meisten herkömmlichen Sparkonten.

  • Sie können sich ferner einen Jahreszins von bis zu 5 % sichern, wenn Sie auf Coinbase Tezos als Stake hinterlegen. Erfahren Sie mehr über die Prämien für das Staking von Tezos.

  • Im Gegensatz zu Aktien oder Anleihen können Sie Ihre Kryptowährungen unkompliziert an andere Personen übertragen oder sie zum Kauf von Waren oder Dienstleistungen verwenden.

  • Millionen von Menschen halten Bitcoin und andere digitale Währungen als Beimischung in ihren Anlageportfolios.

Was ist ein Stablecoin?

USD Coin ist ein Beispiel für eine Kryptowährung, die als Stablecoin bezeichnet wird. Man könnte diese Währungen als Krypto-Dollar bezeichnen – sie sind auf minimale Volatilität und maximale Nutzbarkeit ausgelegt. Stablecoins vereinen einige der besten Eigenschaften von Kryptowährungen (nahtlose globale Transaktionen, Sicherheit und Privatsphäre) mit der Bewertungsstabilität von Fiat-Währungen.

  • Stablecoins erreichen dies, indem sie ihren Wert an einen externen Faktor koppeln, in der Regel eine Fiat-Währung wie den US-Dollar oder einen Rohstoff wie Gold.

  • Infolgedessen ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass ihre Bewertungen von einem Tag auf den anderen drastisch schwanken. Diese Stabilität kann ihre Tauglichkeit als Alltagsgeld erhöhen, da sowohl Käufer als auch Händler darauf vertrauen können, dass der Wert ihrer Transaktion sich über einen längeren Zeitraum kaum ändert.

  • Sie können auch als sicheres und stabiles Instrument dienen, um Ersparnisse anzulegen, wie mit einem herkömmlichen Sparkonto.

Kernfrage

Wie sieht die Zukunft von Kryptowährungen aus?

Experten heben oft hervor, dass Kryptowährungen die Mängel unseres derzeitigen Finanzsystems beseitigen können. Hohe Gebühren, Identitätsdiebstahl und extreme wirtschaftliche Ungleichheit sind leider Teil unseres derzeitigen Finanzsystems, und Kryptowährungen können potenzielle Lösungen für diese Problemfelder anbieten. Die Technologie, die digitalen Währungen zugrunde liegt, hat darüber hinaus weitreichendes Potenzial jenseits der Finanzindustrie, angefangen von einer radikalen Umgestaltung der Lieferketten bis hin zum Aufbau eines neuen, dezentralen Internets.

Wie funktionieren Kryptowährungen?

Bitcoin ist die erste und bekannteste Kryptowährung, allerdings nicht die einzige – es gibt Tausende von verschiedenen Kryptowährungen. Viele davon, wie zum Beispiel Litecoin und Bitcoin Cash, haben die wesentlichen Eigenschaften von Bitcoin übernommen, erproben aber neue Möglichkeiten bei der Verarbeitung von Transaktionen. Andere wiederum bieten eine breitere Palette an Funktionen. Ethereum beispielsweise kann zur Ausführung von Anwendungen und zur Erstellung von Verträgen verwendet werden. Alle vier beruhen jedoch auf einem Konzept namens Blockchain, was von entscheidender Bedeutung ist, wenn man die Funktionsweise von Kryptowährungen verstehen will.

  • Grundsätzlich ist eine Blockchain eine Liste von Transaktionen, die jeder einsehen und überprüfen kann. Die Bitcoin-Blockchain ist beispielsweise ein Register, das aufzeichnet, wenn jemand Bitcoin sendet oder erhält.. Diese Transaktionsliste ist von grundlegender Bedeutung für die meisten Kryptowährungen, da sie sichere Zahlungen zwischen Personen ermöglicht, die sich gegenseitig nicht kennen, ohne dass dabei eine externe Prüfstelle, wie zum Beispiel eine Bank, zum Einsatz kommt.

  • Die Blockchain-Technologie ist auch deswegen spannend, weil sie jenseits von Kryptowährungen viele Einsatzmöglichkeiten bietet. Blockchains werden in der medizinischen Forschung eingesetzt, zur Verbesserung der gemeinsamen Nutzung von Patientendaten, zur Verschlankung von Lieferketten, zur Stärkung des Datenschutzes im Internet und in vielen anderen Anwendungsbereichen.

  • Die Grundprinzipien hinter Bitcoin sowie der Bitcoin-Blockchain wurden erstmals in einem Ende 2007 veröffentlichten Whitepaper einer Person oder Gruppe mit dem Namen Satoshi Nakamoto veröffentlicht.

  • Der Blockchain-Ledger, eine Art Kontobuch, ist über alle Computer im Netzwerk verteilt, welche laufend überprüfen, ob die Blockchain korrekt ist. Das bedeutet, dass es keinen zentralen Tresor, kein zentrales Unternehmen und keine zentrale Datenbank gibt, die anfällig für Hackerangriffe, Diebstahl oder Manipulationen sind.

Grundkonzept

Kryptowährungen setzen auf ein asymmetrisches Verschlüsselungsverfahren, das öffentliche und private Schlüssel zur Übertragung des Eigentumsrechts an Coins innerhalb eines sicheren und verteilten Ledgers verwendet. Ein privater Schlüssel ist ein extrem sicheres Passwort. Er darf niemals mit anderen geteilt werden. Mit diesem Schlüssel kann man im Netzwerk Vermögenswerte übertragen. Ein dazu passender öffentlicher Schlüssel kann anderen Personen problemlos mitgeteilt werden, um Vermögenswerte im Netzwerk zu erhalten. Anhand des öffentlichen Schlüssels kann niemand Rückschlüsse auf Ihren privaten Schlüssel ziehen.

Was bedeutet Mining von Kryptowährungen?

Die Einheiten der meisten Kryptowährungen werden über ein dezentrales (auch als Peer-to-Peer bekanntes) Computernetzwerk im Rahmen eines Vorgangs erzeugt, der „Mining“ genannt wird. Aber Mining erzeugt nicht einfach nur weitere Bitcoin- oder Ethereum-Einheiten. Es handelt sich dabei auch um einen Mechanismus, der das Netzwerk auf den neuesten Stand bringt und absichert, indem er den öffentlichen Blockchain-Ledger laufend überprüft und um neue Transaktionen ergänzt.

  • Im Prinzip kann jeder mit einem Computer und einer Internetverbindung sich als Miner betätigen. Aber freuen Sie sich nicht zu früh – es darf dabei nicht vergessen werden, dass Mining nicht immer lukrativ ist. Je nachdem, welche Kryptowährung Sie per Mining erzeugen, wie schnell Ihr Computer ist und wie viel der Strom in Ihrer Region kostet, könnten Ihre Ausgaben für das Mining unterm Strich Ihre Einnahmen durch Kryptowährungen übersteigen.

  • Aus diesem Grund wird das Mining von Kryptowährungen heutzutage größtenteils von Spezialunternehmen durchgeführt oder von Einzelpersonen, die ihre Rechenleistung in großen Gruppen erbringen.

  • Wie motiviert das Netzwerk Miner, sich an der Pflege der Blockchain zu beteiligen? Bei Bitcoin zum Beispiel verwendet das Netzwerk ein Losverfahren, in dessen Rahmen alle Mining Rigs weltweit miteinander konkurrieren. Hier wird versucht als Erstes ein mathematisches Problem zu lösen, das gleichzeitig die Blockchain überprüft und ihr neue Transaktionen hinzufügt. Jeder Gewinner erhält neue Bitcoins, die dann ihren Weg in den breiter gefassten Markt finden.

Kernfrage

Was bestimmt den Wert einer Kryptowährung?

Der wirtschaftliche Wert von Kryptowährungen wird, wie bei allen anderen Waren und Dienstleistungen auch, von Angebot und Nachfrage bestimmt.

Das Angebot bezieht sich auf die verfügbare Menge – beispielsweise wie viele Bitcoins zu einem bestimmten Zeitpunkt zum Kauf zur Verfügung stehen. Die Nachfrage bezieht auf den Besitzwunsch, d. h. wie viele Personen Bitcoins kaufen möchten und wie stark ihr Wunsch danach ist. Der Wert einer Kryptowährung wird immer durch das Verhältnis dieser beider Faktoren bestimmt.

Doch auch anderweitig kann Kryptowährung sehr wertvoll sein. Beispielsweise erhalten Sie einen Nutzen durch die Verwendung einer Kryptowährung. Vielen Menschen bereitet es Freude, Kryptowährungen auszugeben oder zu verschenken. Anders gesagt: Sie sind stolz darauf, ein spannendes neues Finanzsystem zu unterstützen. Analog dazu kaufen manche Menschen gerne mit Bitcoin ein, da sie die günstigen Gebühren attraktiv finden und dadurch größere Akzeptanz für Bitcoin bei Unternehmen erreichen wollen.

So kaufen Sie Bitcoin und andere Kryptowährungen

Am einfachsten lassen sich Kryptowährungen über eine Online-Börse wie Coinbase erwerben.

  • Auf Coinbase können Sie die bekanntesten Kryptowährungen kaufen, darunter

    Bitcoin (BTC)Litecoin (LTC)Ethereum (ETH)Bitcoin Cash (BCH) und Ethereum Classic (ETC). Oder Sie können in aufstrebende Coins wie Stellar Lumens oder EOS investieren. Einige Kryptowährungen können bei Coinbase kostenfrei erworben werden.)

  • Am besten stellt man sich die Frage, was man mit einer Kryptowährung tun möchte, und wählt dann die Währung aus, mit der man seine Ziele am besten erreicht. Wenn Sie beispielsweise einen Laptop mit einer Kryptowährung kaufen möchten, wäre Bitcoin wahrscheinlich eine gute Wahl, da es sich um die Kryptowährung mit der größten Akzeptanz handelt. Wenn Sie jedoch ein digitales Kartenspiel spielen möchten, bietet sich dafür eher Ethereum an.

  • Beachten Sie, dass Sie kein ganzes Coin kaufen müssen.. Auf Coinbase können Sie auch Teile von Coins in Abstufungen schon ab 2 US-Dollar, Euro, Pfund oder in Ihrer lokalen Währung kaufen.

Wie werden Kryptowährungen aufbewahrt?

Die Aufbewahrung von Kryptowährungen ist vergleichbar mit der Aufbewahrung von Geld, was bedeutet, Sie müssen sie vor Diebstahl und Verlust schützen. Es gibt viele Möglichkeiten, Kryptowährungen sowohl online als auch offline aufzubewahren, aber die einfachste Lösung ist eine vertrauenswürdige, sichere Börse wie Coinbase.

  • Kunden von Coinbase können Kryptowährungen sicheraufbewahren, senden, erhalten und umtauschen, indem sie sich per Computer, Tablet oder Telefon in ihrem Konto anmelden.

  • Möchten Sie Geld von Ihrer Wallet auf ein Bankkonto übertragen? Mit der Coinbase App ist dieser Vorgang so einfach wie das Überweisen von Geld von einer Bank zu einer anderen. (Ähnlich wie bei herkömmlichen Banküberweisungen oder Abhebungen an Geldautomaten legen Börsen wie Coinbase ein Tageslimit fest, und es kann zwischen einigen Tagen und einer Woche dauern, bis die Transaktion abgeschlossen ist.

Was kann man mit Kryptowährungen anfangen?

Es gibt eine breite Palette an Anwendungen für Kryptowährungen und im Laufe der Zeit kommen immer neue hinzu. Nachstehend finden Sie als Starthilfe einige Anregungen, von Alltagsaktivitäten bis hin zur Erkundung neuer technologischer Grenzbereiche:

  • Einkaufen: Mehr als 8.000 Händler weltweit akzeptieren Kryptowährungen im Rahmen von Coinbase Commerce.

  • Spenden für einen guten Zweck: Das Spenden und das Akzeptieren von Kryptowährungen haben Vorteile, und viele gemeinnützige Organisationen akzeptieren Bitcoin-Spenden.

  • Verschenken: Kryptowährungen sind ein hervorragendes Geschenk für Freunde und Familienangehörige, die sich für neue Technologien interessieren.

  • Trinkgeld: Autoren, Musiker und andere Verfasser von Online-Inhalten hinterlassen manchmal ihre Bitcoin-Adresse oder einen QR-Code am Ende ihrer Artikel. Wenn Ihnen ihre Inhalte gefallen, können Sie mit einem kleinen Krypto-Betrag Danke sagen.

  • Entdecken Sie neue und einzigartige Verbindungen von Geld und Technologie: Orchid ist ein VPN, das Sie im Internet schützt und gleichzeitig als digitale Währung dient. Orchid ist im Grunde genommen zweigeteilt: Es gibt die Orchid VPN App und die OXT-Kryptowährung, und beide Teile setzen auf dem Ethereum-Netzwerk auf. Fasziniert? Hier erfahren Sie mehr.

  • Reisen weltweit: Da Kryptowährungen nicht an ein bestimmtes Land gebunden sind, kann das Reisen mit Kryptowährungen die mit Geldwechselvorgängen verbundenen Kosten senken. Es gibt bereits eine kleine, aber stetig wachsende Community von selbsternannten „Krypto-Nomaden“, die auf Reisen in erster Linie oder in manchen Fällen ausschließlich mit Kryptowährungen bezahlen.

  • Kaufen Sie Besitztümer in einer virtuellen Spielwelt: Decentraland, das ebenfalls auf der Ethereum-Blockchain aufsetzt, ist die erste virtuelle Welt, die sich vollständig im Besitz seiner Nutzer befindet. Nutzer können Grundstücke, Kleidung für Avatare und verschiedene andere Gegenstände kaufen und verkaufen, und nebenbei in virtuellen Nachtclubs feiern oder sich in virtuellen Kunstgalerien unter die Leute mischen.

  • Entdecken Sie die dezentrale Finanzierung, auch DeFi genannt: Eine breite Palette an neuen Unternehmen verfolgt das Ziel, das gesamte weltweite Finanzsystem nachzubilden, angefangen von Investitionen in Strukturen, die Anlagefonds ähneln, bis hin zu Mechanismen für die Kreditausgabe/-aufnahme und weit darüber hinaus, ohne jegliche Zentralinstanzen.

Bitcoin kaufen in nur wenigen Minuten

Starten Sie mit nur 25 $ und zahlen Sie über Ihr Bankkonto oder eine Debitkarte.