Logo von Coinbase
Anmelden

Was sind die Fundamentalanalyse und die technische Analyse?

Eine Frau schaut sich auf ihrem Mobiltelefon ein Diagramm an

Definitionen

Die technische Analyse schaut sich Muster in den Marktdaten an, um Trends zu bestimmen und Vorhersagen zu zukünftigen Marktbewegungen zu treffen. Die Fundamentalanalyse ist ein ganzheitlicher Ansatz, der sich die Finanzinformationen, Nutzergemeinschaft und den zukünftigen Nutzen in der realen Welt anschaut. 

Es gibt verschiedene Methoden, wie Sie einen Vermögenswert recherchieren können, mit dem sie handeln möchten. Die zwei wichtigsten Strategien, die von Anlegern angewandt werden, sind die technische Analyse und die Fundamentalanalyse

Die technische Analyse konzentriert sich auf die historische Performance im Markt: Wenn man sich den Kurs und das Handelsvolumen im Zeitverlauf anschaut, bekommt man ein Gefühl dafür, wie der Markt den Vermögenswert bewertet. Steigt der Kurs oder fällt er? Investieren andere Anleger in den Vermögenswert oder ziehen sie ihr Geld ab? Ist es ein stark und in großem Volumen gehandelter Vermögenswert? Dies sind unter anderem die Fragen, die in der technischen Analyse gestellt werden.  

Im Gegensatz dazu untersucht die Fundamentalanalyse die „Fundamentalwerte“ eines Vermögenswertes – es ist also ein eher ganzheitlicher Ansatz. Die Fundamentalanalyse bezieht Informationen wie die Finanzdaten einer Kryptowährung, die Nutzergemeinschaft und die potenziellen Anwendungsmöglichkeiten in der realen Welt mit ein. 

Beides sind wertvolle Ansätze, um eine Investition zu verstehen, und können für alle Arten von Vermögenswerten angewandt werden, von Aktien und Anleihen bis hin zu Kryptowährungen. Und beide können Ihnen dabei helfen, eine Handelsstrategie zu entwickeln und zu bestimmen, wann Sie einen bestimmten Vermögenswert kaufen oder verkaufen sollten.

Wie funktioniert die Fundamentalanalyse?

Mit der Fundamentalanalyse können Sie entscheiden, ob ein Vermögenswert, abhängig von seinem inhärenten Wert, preislich über- oder unterbewertet ist – sodass Sie sich fragen können: Wird dieser Vermögenswert in der Zukunft mehr Nutzen haben? Schauen Sie sich zum Beispiel Ethereum an. Die meisten dezentralisierten Finanzanwendungen (oder DeFi-Anwendungen) werden auf Ethereums Blockchain ausgeführt. Wenn Sie davon ausgehen, dass DeFi-Anwendungen zunehmen werden, dann könnte Ihrer Einschätzung nach, der Wert von Ethereum in der Zukunft steigen.

Wie funktioniert die technische Analyse?

  • Die technische Analyse ist ein Ansatz, der sich bei der Entscheidungsfindung mehr auf die Zahlen konzentriert. Sie geht davon aus, dass der Markt die bekannten Informationen über den aktuellen Kurs (dies kann in der Coinbase-App oder an vielen anderen Orten online nachgeschaut werden) und das Handelsvolumen (zu finden auf Kryptodaten-Websites wie Nomics und CoinGecko) eingepreist hat.

  • Da die aktuellen Preise Marktkräfte wie Angebot und Nachfrage widerspiegeln, sind Anhänger der technischen Analyse der Auffassung, dass der Preis eines Vermögenswertes den Anlegern eine Momentaufnahme darüber geben sollte, wie die Öffentlichkeit den Vermögenswert im gegebenen Moment sieht. Dies wird als Marktstimmung bezeichnet und ist ein von Börsenhändlern bei der Vorhersage von Trends und Investitionsentscheidungen verwendeter Indikator.

Warum sind sie wichtig?

Wenn Sie keinen Zugang zu hochwertigen Modellen und Tools haben, wie sie von professionellen Händlern einsetzt werden, dann kann die Verwendung beider Ansätze Ihnen ein umfassenderes Bild über Ihre Handelsaktivitäten geben. Während die Fundamentalanalyse eher die objektiven Indikatoren für den potenziellen langfristigen Wert eines Vermögenswertes betrachtet – dazu gehören Dinge wie Netzwerkaktivität, Anwendungsbeispiel, Geschäftsmodell und Roadmap –, konzentriert sich die technische Analyse speziell auf die Marktperformance eines Vermögenswertes. 

Im Gegensatz dazu verlassen sich professionelle Händler unter Umständen eher auf eines oder das andere. (Große, ausgereifte Märkte haben in der Regel viele Börsenhändler für beide Arten der Analyse.) Ein Händler führt beispielsweise technische Analysen mithilfe von Computermodellen durch, welche die Preis- und Volumenveränderungen ins Detail untersuchen – einschließlich des Einsatzes von Regressionen, des Relative-Stärke-Index und der Aktienmarktdaten. Wenn ein bestimmter Vermögenswert relativ regelmäßige Auf- und Abschwungzyklen erlebt, kann die technische Analyse den Anlegern Informationen zum Rhythmus dieser Zyklen geben und dabei helfen, die richtigen Gelegenheiten zur Gewinnmitnahme zu erkennen. 

Beachten Sie, dass...

  • Die erfolgreiche Durchführung kurzfristiger Investitionsstrategien ist bekanntermaßen sehr schwierig. Historische Ereignisse wiederholen sich nicht, daher ist das Studium von Preismustern insbesondere in volatilen Märkten nicht unbedingt hilfreich dabei, fundierte Vorhersagen zu treffen. 

  • Sie sollten nicht mehr investieren, als Sie sich leisten können. Ein Finanzberater kann Ihnen dabei helfen, eine Strategie zu entwickeln und die Risiken in Verbindung mit einer Investition in Kryptowährungen zu verstehen.